Engagement in der Freien Wohlfahrtspflege

eingetragen in: Rezensionen | 0

Engagement in der Freien Wohlfahrtspflege

Loring Sittler rezensiert:

Holger Backhaus-Maul, Karsten Spreck, Miriam Hörnlein, Maud Krohn

Engagement in der Freien Wohlfahrtspflege: Empirische Befunde aus der Terra incognita eines Spitzenverbandes.

Springer VS Verlag | Heidelberg | 2015 | ISBN 978-3-658-06965-0

Ein 631 Seiten dicker Wälzer, dessen auch teilweise Lektüre sicher mehr bringt, als der Titel verspricht – vor allem für diejenigen Akteure der Zivilgesellschaft, die an einer systematischen Weiterentwicklung der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und an einer Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements interessiert sind. Die „normalen“ Leser sollten den soziologischen Teil II überspringen, auch wenn er wichtige Begriffsklärungen zur „Neo-institutionalistischen Organisationstheorie“ (S. 27ff), zu „Wohlfahrtsverbänden als intermediäre Organisationen“ (S.31ff) und zu „Wohlfahrtsverbände im Neo-Korporatismus“ (S.33 ff.) bringt. Für die Darstellung und sorgfältigen Aufbereitung der empirischen Befunde im Einzelnen sowie der Exkurse in die Behinderten – und Kinder- und Jugendhilfe (S.89-577) fehlt hier der Platz. Aber was die Autoren und Kommentatoren daraus als „Bilanz und Perspektiven“ (Teil IV ab S.584) ziehen, das ist für jeden Engagierten, der sich in die politische Diskussion einbringen will, von fundamentaler Bedeutung. (...)

bestellen