Lokale Engagementförderung, Kritik und Perspektiven

eingetragen in: Rezensionen | 0

Lokale Engagementförderung, Kritik und Perspektiven

Loring Sittler rezensiert:

André Christian Wolf und Annette Zimmer

Lokale Engagementförderung, Kritik und Perspektiven

Springer VS Verlag | Wiesbaden 2012 | ISBN 978-3-531-18585-9

Ein Buch, das dringend nicht nur von zivilgesellschaftlichen und unternehmerischen Förderern des lokalen Engagements, sondern auch von Trägern der Einrichtungen und vor allem von Politikern gelesen werden sollte: Eine nüchterne, übersichtlich gegliederte Bestandsaufnahme über Entstehung, Qualität, Eigenart und Umfang der vorhandenen „bunten Landschaft der engagementfördernden Infrastruktur“ (S. 165) sowie eine realitätsnahe Kritik an deren Hauptschwachpunkten, an der mangelhaften Kooperation untereinander und obendrein an der fehlenden politischen Strategie des Aufbaus und der Weiterentwicklung dieser Infrastruktur. Zu recht schreiben die Autoren gleich im Kapitel 1: „Die Strukturen lokaler Engagementförderung werden zunehmend unübersichtlich. Vor diesem Hintergrund werden sowohl in der Praxis als auch in der Politik immer häufiger Stimmen laut, die Infrastruktureinrichtungen nicht nur nebeneinander bestehen zu lassen, sondern sinnvoll und effektiv miteinander zu vernetzen.“ (S. 11) In einem Zitat aus einem Interview heisst es gar: „Ich bin davon überzeugt, dass wir ein Wirrwarr an Netzwerken und Vernetzungen haben, in denen wir uns zunehmend verheddern.“ (S. 151) Im Resümee wird darauf rekurriert: „Daher gilt es der Einsicht zu folgen, dass Infrastruktur ein System benötigt und nicht nur die Anhäufung verschiedener Einrichtungen nebeneinander.“ (S.167, s.a. S. 120) (…)

bestellen
Rezension downloaden